SCHWARMENERGIE

Batterieland Deutschland?!

Solaranlagen sind von deutschen Dächern kaum noch wegzudenken. Die Anlagen werden einfach immer günstiger und der selbst erzeugte Strom ist nicht nur klimafreundlich, sondern senkt auch deutlich die Energiekosten. Ein zweiter Schritt für viele Anlagenbesitzer ist nun der Kauf eines Speichers. In Deutschland sind inzwischen rund 60.000 Solarbatterien verbaut – damit sind wir in Europa beim Thema Heimspeicher übrigens führend. Doch es dürften zukünftig noch deutlich mehr werden, das zeigt zumindest eine Umfrage von LichtBlick.

Die Bürger glauben an den Durchbruch der Solarbatterie in Deutschland, Grafik: LichtBlick
Die Bürger glauben an den Durchbruch der Solarbatterie in Deutschland, Grafik: LichtBlick

Erfolg der Batterie wird kommen

Demnach gehen rund 75 Prozent der befragten Bürger aus, dass die Solarbatterien in Deutschland auf jeden Fall ihren Durchbruch erleben werden. Ein Großteil von ihnen meint, dass die Batterien bis 2025 zum Erfolg werden. Zwölf Prozent sagen sogar, dass sie bis 2020 mit einem Durchbruch der Batteriespeicher rechnet. Die Ansicht vertreten übrigens auch viele Experten.

Preise fallen – doch noch etwas Skepsis

Wer heute eine PV-Anlage auf seinem Dach installiert, sollte direkt auch einen Batteriespeicher mit einplanen. Die Speicherkapazität steigt und die Preise fallen. Seit 2013 sind die Preise um 40 Prozent gefallen und sie werden weiter fallen. Doch noch ist der Preis der größte Hindernisgrund für den Batteriekauf: 63 Prozent der Befragten geben an, dass die Kosten den Ausbau der Batterien hindern. Viele fühlen sich jedoch auch unzureichend informiert. 39 Prozent sagen, dass sie zu wenig über die Vorteile einer Batterie wissen. Weiteren 38 Prozent mangelt es an Informationen zu Fördermöglichkeiten. Dazu beigetragen hat sicher das Förder-Wirrwarr im vergangenen Jahr als der fördertopf relativ schnell leer war und offen war, ob und wie die Förderung weitergeht.

Ein zusätzliches Hemmnis ist für mehr als ein Drittel der Befragten, dass Mieter bislang nicht von der Installation eines Solarspeichers profitieren.

Doch die steigende Zahl der Speicher zeigt, dass sich ein paar Pionieren von diesen Hürden nicht abschrecken lassen. In unserer Umfrage haben etwa sieben Prozent der Befragten angegeben, dass sie beim Thema PV-Strom und Solarspeicher selbst aktiv geworden sind und sich bereits eine Solaranlage und/oder einen Speicher installiert haben. Fast ein Fünftel der Bürger denkt über eine Installation nach.

Mit SchwarmBatterie® in die Zukunft

Seit Anfang des Jahres vermitteln wir auf unserer Webseite übrigens Speicher der Hersteller Fronius und sonnen. Natürlich können unsere angebotenen Batterien zukünftig mehr als nur Strom zwischenspeichern. Alle Batterien im Angebot können zur SchwarmBatterie® werden, das heißt, dass sie zukünftig vernetzt im Schwarm mit den Energiemärkten kommunizieren und je nach Bedarf Strom speichern oder wieder ins Netz abgeben können. Neben dem Beitrag für die Energiewende werden Batterien so noch wirtschaftlicher für die Besitzer.

Schauen Sie sich auf unserer Webseite gerne nach einem passenden Angebot um.

 


Zurück zur Übersicht »

Artikel kommentieren


Ich habe die Datenschutzhinweise von LichtBlick, insbesondere die Hinweise zur Kommentarfunktion und dem dort erläuterten Zweck der Datenverarbeitung gelesen und bin damit einverstanden, dass meine Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an datenschutz@lichtblick.de.