RATGEBER & SERVICE

Klimaschonende Ostern

Beim Thema Fasten haben wir Ihnen gezeigt, dass Sie mit Verzicht nicht nur sich selbst etwas Gutes tun, sondern auch die Umwelt und das Klima schonen. Damit Ihre guten Taten nicht direkt mit den Oster-Feiertagen verpuffen, haben wir ein paar Tipps für klimaschonende Ostern zusammengestellt.

Schon beim Einkauf ans Klima denken

An Ostern klima-schonend einkaufen, ist nicht immer einfach, aber möglich, Foto: Pixabay, Juliane Lutz
An Ostern klima-schonend einkaufen, ist nicht immer einfach, aber möglich, Foto: Pixabay, Juliane Lutz

Wer zu den Feiertagen viele Gäste erwartet und vor einem Großeinkauf steht, macht ja meist sowieso einen Einkaufsplan. Achten Sie doch diesmal gleich darauf, dass der Einkauf möglichst klimafreundlich ist. Also: Welches Obst und Gemüse hat gerade Saison (im April ist die Auswahl leider sehr überschaubar)? Wie lässt sich beim Einkauf schon Abfall vermeiden? Kaufen Sie beispielsweise auf dem Wochenmarkt, in Unverpackt-Läden oder in Supermärkten, in denen Sie an der Frischetheke Ihre eigenen Behälter über die Theke reichen dürfen. Können Sie in Etappen einkaufen, um möglichst viel mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zu transportieren? Auf der Webseite „Zu gut für die Tonne“ finden Sie zudem Tipps, damit Sie nicht zu viel Essen und Getränke einkaufen – oder was Sie aus den Resten noch machen können.

Energiesparen beim Kochen und Backen

Nach dem Einkauf folgt das große Kochen und Backen. Auch hier können Sie dem Klima etwas Gutes tun und nachhaltig mit Ihrem Stromverbrauch umgehen. Viele Tipps lassen sich ganz einfach umsetzen und haben zugleich eine große Wirkung.

  • Achten Sie beim Kochen darauf, dass Pfannen und Töpfe optimal auf der Herdplatte aufliegen und mit einem genau passenden Deckel verschlossen sind, damit die Wärme vollausgenutzt wird.

    Beim Kochen besser den Topf auf den Deckel - das spart Energie und schont das Klima, Foto: Pixabay, Stefan Schweihofer
    Beim Kochen besser den Topf auf den Deckel – das spart Energie und schont das Klima, Foto: Pixabay, Stefan Schweihofer
  • Schalten Sie die Herdplatte ein paar Minuten vor Ende der Garzeit aus – die Restwärme reicht vollkommen aus.
  • Bei längeren Garzeiten lohnt es sich, einen Schnellkochtopf zu nutzen. Damit sparen Sie etwa 70 Prozent Strom.
  • Wenn Sie Kleinigkeiten nur kurz aufwärmen wollen, stellen Sie diese am besten in die Mikrowelle.
  • Wird der Osterbraten im Ofen gegart, können Sie auf das Vorheizen verzichten. Damit sparen Sie rund 20 Prozent Energie ein.

Doch nicht nur beim Kochen, sondern auch beim Backen können Sie mit ein paar einfachen Energiespar-Maßnahmen das Klima und Ihren Geldbeutel schonen:

  • Nutzen Sie den Backofen möglichst voll aus, eventuell können Sie bei Ober- und Unterhitze auf einer Ebene zwei Kuchen gleichzeitig backen. Bei Umluft können Sie mehrere Ebenen parallel belegen.
  • Bei vielen Teigen müssen Sie den Backofen nicht vorheizen, wie beispielsweis für das Hefe-Osterbrot – zu den empfindlicheren Backwaren gehören Biskuitteig, Brandteig und Soufflé. Hier empfiehlt sich das Vorheizen.
  • Dauert die Backzeit länger als 40 Minuten können Sie die Restwärme nutzen und den Ofen rund 10 Minuten vor Ende der Backzeit ausschalten.

Auszeit – auch für den Stromverbrauch

Sie nutzen die freien Tage lieber für eine kleine Auszeit? Dann gönnen Sie Ihren Elektro-Geräten doch auch eine Pause und ziehen Sie den Stecker. Das sollten Sie übrigens nicht nur machen, wenn Sie in den Urlaub fahren. Im Standby-Modus verbrauchen Ihre Elektro-Geräte auch Strom – sie verursachen so bis zu 20 Prozent Ihrer Stromkosten. Also: Gehen Sie sich zu Ostern auf die Suche nach den versteckten Strom-Fressern und machen Sie Ihre Wohnung klima- und kostenfreundlich. Einen zusätzlichen Ansporn zum Stromsparen gibt es bei LichtBlick: Mit unserem „Weniger ist mehr“-Bonus belohnen wir alle Kunden, die ihren Stromverbrauch reduzieren. Mehr dazu gibt es in unserem Kundenportal.

 


Zurück zur Übersicht »

Artikel kommentieren


Ich habe die Datenschutzhinweise von LichtBlick, insbesondere die Hinweise zur Kommentarfunktion und dem dort erläuterten Zweck der Datenverarbeitung gelesen und bin damit einverstanden, dass meine Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an datenschutz@lichtblick.de.