RATGEBER & SERVICE

Alle Jahre wieder… Die Gänsebratenspitze

Sorgt die Gans im Ofen für die Gänsebratenspitze?, Foto: Pixabay, SD-Pictures
Sorgt die Gans im Ofen für die Gänsebratenspitze?, Foto: Pixabay, SD-Pictures

An Weihnachten kommt in vielen Familien traditionelles Essen auf den Tisch – Enten- oder Gänsebraten, Karpfen… So werden in der Weihnachtszeit fünfmal mehr Gänse geschlachtet wie im Herbst. Und alle Braten müssen dann natürlich an Weihnachten auch in den Ofen. So entstand vor einigen Jahren die Meldung zur Gänsebratenspitze. Die Gänsebratenspitze basiert auf der Annahme, dass der Stromverbrauch am 25. Dezember stark steigt, da dann zahlreiche Familien ihre Gans oder Ente in den Ofen schieben. Aber stimmt diese Annahme tatsächlich oder handelt es sich hierbei nur um ein Energiemärchen?

Prognosen für Stromverbrauch

Der Stromverbrauch lässt sich grundsätzlich gut prognostizieren. So kann man den Daten zum Beispiel entnehmen, dass in der Regel zwischen 22 und 7 Uhr wenig Energie verbraucht wird. Der Großteil der Bevölkerung schläft dann und Licht, Spülmaschinen und Computer sind ausgeschaltet. Ab 7 Uhr morgens steigt der Verbrauch wieder langsam an. Die Verbraucher duschen, schalten Radio, Kaffeemaschine und Licht an.

Peaks an Weihnachten?

Wir haben uns den Stromverbrauch unserer Hamburger Kunden zu Weihnachten genauer angeschaut. Vom Hamburger Netzbetreiber haben wir für den 25. Dezember Prognosedaten für die Mittagszeit bekommen, die tatsächlich etwas über denen eines normalen Wochentages liegen. Doch im Vergleich zu einem gewöhnlichen Wochenende liegt die Prognose für den Stromverbrauch an Weihnachten nicht wesentlich höher.

Wochenende statt Gänsebratenspitze

Es sind also nicht die unzähligen Gänse im Ofen, die für die Spitze beim Stromverbrauch sorgen, sondern die Tatsache, dass an Weihnachten – ähnlich wie an Wochenenden – die Menschen zu Hause sind und Zeit haben zu kochen.

Ob Sie nun Gans, Karpfen oder das Soja-Schnitzel zu Weihnachten genießen – das gesamte LichtBlickBlog-Team wünscht Ihnen schöne Weihnachten, eine entspannte Zeit mit Ihren Familien und Freunden und einen tollen Start ins Jahr 2017!

 


Zurück zur Übersicht »

Artikel kommentieren


Ich habe die Datenschutzhinweise von LichtBlick, insbesondere die Hinweise zur Kommentarfunktion und dem dort erläuterten Zweck der Datenverarbeitung gelesen und bin damit einverstanden, dass meine Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an datenschutz@lichtblick.de.