RATGEBER & SERVICE

Energiespartipps für die Sommermonate

An heißen Tagen früh morgens lüften und dann die warme Luft draußen lassen, Foto: PantherMedia
An heißen Tagen früh morgens lüften und dann die warme Luft draußen lassen, Foto: PantherMedia

Die Tage sind schon deutlich länger, es wird nun langsam wärmer und in weniger als einem Monat ist Sommeranfang. Damit bei steigenden Temperaturen die Energiekosten trotzdem im Keller bleiben, hat LichtBlick ein paar Energiespartipps für den Sommer zusammengestellt.

Energiespartipp 1

Ideal ist es, wenn das Schlafzimmer auf der Nordseite der Wohnung oder des Hauses liegt, damit auch im Sommer der Raum nicht zu warm wird. Ist das nicht möglich, lüften Sie an heißen Tagen früh morgens das Zimmer und lassen Sie anschließend die Sonne draußen, indem Sie die Rollläden herunterlassen oder Gardinen zuziehen. Das ist ein perfekter Sonnenschutz, der den energieintensiven Ventilator ersetzt.

Energiespartipp 2

Gut gekühlte Getränke, leckeres Eis – im Sommer sind bei vielen der Kühlschrank und das Gefrierfach gut gefüllt. Bevor das Eisfach oder die Tiefkühltruhe mit allerlei Leckereien für das nächste Grillfest beladen wird, sollten Sie das Fach enteisen. Denn bereits eine zwei Millimeter dünne Eisschicht kann den Stromverbrauch um 15 Prozent erhöhen.

Energiespartipp 3

Auch wenn die Temperaturen draußen steigen, kann die Temperatur im Kühlschrank oder der Tiefkühltruhe gleich bleiben. Optimal sind sieben Grad bzw. -18 Grad. Alles was niedriger ist, verbraucht unnötig Energie.

Achten Sie beim Kühlschrank zudem darauf, dass die Kühlschranktür nie allzu lange geöffnet ist.  Denn bei jedem Öffnen geht Energie verloren.

Energiespartipp 4

Die Wäsche einfach an der Luft trocknen - schon die Umwelt und spart Energie, Energiespartipps, Foto: Pixabay, Hans
Die Wäsche einfach an der Luft trocknen – schon die Umwelt und spart Energie, Foto: Pixabay, Hans

Der Wäschetrockner ist zwar sehr bequem, aber vor allem im Sommer sollten Sie die Wäsche auf der Leine statt im Trockner trocknen. Bei Sonnenschein ist die Wäsche in kürzester Zeit getrocknet – und riecht auch frisch nach Sommer. Zudem sparen Sie bares Geld: Durch den Verzicht auf einen Wäschetrockner können Sie bis zu 130 Euro pro Jahr sparen.

Energiespartipp 5

Wenn Sie Urlaub machen, sollte auch der Stromverbrauch bei Ihnen zu Hause in den Urlaub gehen. Achten Sie daher darauf, dass alle elektronischen Geräte wirklich ausgeschaltet sind und nicht nur im Stand-by-Modus sind. Um ganz sicher zu gehen, ziehen Sie einfach den Stecker. Übrigens: Wenn Sie längere Zeit im Urlaub sind, können Sie auch den Wasserboiler vom Netz nehmen. Nach dem Urlaub müsste der dann nur einmal auf über 60 Grad erhitzt werden.

So können Sie auch in den Sommermonaten Ihre Stromkosten reduzieren.


Zurück zur Übersicht »

3 Kommentare

  • Schneefuchs28 sagt:

    Ich danke für die Zusammenstellung der Tipps.
    Vor allem das mit dem Enteisen des Gefrierfaches – es war mir schon bewusst, das ich das tun sollte, aber gerade fällt mir auf, wie lange ich das nicht mehr gemacht habe.
    Wenigstens kann man im Sommer, viel Strom dadurch sparen, dass man weitaus weniger Licht braucht 😉


  • NadineL sagt:

    Vielen lieben Dank für die Tipps.
    Vor allem der Tipp mit den Rollläden ist wirklich effizient, also dann wenn die Rollläden außen am Fenster als Sonnenschutz vorgelagert sind.
    Ich denke, ein Wäschetrockner ist mehr so ein Luxusgut.


    • Anke Blacha | LichtBlick Autorin antwortet:

      Hallo Nadine,

      Danke für Ihr Feedback. Und natürlich sind Wäschetrockner längst nicht mehr so teuer, dass sich nicht jeder einen leisten könnte. Aber das Entscheidende ist, dass die Wäsche auch ohne Trockner getrocknet werden kann – und so weniger Energie verbraucht wird. Das schont die Umwelt und das Portemonnaie.

      Viele Grüße
      Anke Blacha


Artikel kommentieren


Ich habe die Datenschutzhinweise von LichtBlick, insbesondere die Hinweise zur Kommentarfunktion und dem dort erläuterten Zweck der Datenverarbeitung gelesen und bin damit einverstanden, dass meine Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an datenschutz@lichtblick.de.