RATGEBER & SERVICE

„Der ganze alte Schrott muss raus, und neuer Schrott muss rein“

Elektroschrott, der gerade bei uns Zuhause anfällt..., Foto: privat
Elektroschrott, der gerade bei uns Zuhause anfällt…, Foto: privat

Die Überschrift dieses Blogartikels ist eine meiner Lieblings-Textzeilen der Band „Element of Crime“ aus dem Song „Bring den Vorschlaghammer mit“. Zu Weihnachten hat das Thema Schrott ja eine ganz besondere Bedeutung. Denn alles, was wir heute an hübschen Elektro-Gadgets verschenken, wird schon in einigen Jahren zu Elektroschrott. Fast jeder hat auch heute schon viel Sondermüll in der Schublade. Statt den Vorschlaghammer einzusetzen, sollte man aber lieber den kostenlosen Elektroschrott-Versandservice der Post nutzen.

Elektroschrott richtig entsorgen

Gerade zur Weihnachtszeit werden wieder viele Smartphones und allerlei Elektrogeräte verschenkt. Gleichzeitig wandern Altgeräte – oftmals mangels einer bequemen oder direkten Entsorgungsmöglichkeit – in den Müll. Nur wenige Verbraucher wissen, dass sie mit der Aktion „Electroreturn“ einfach online eine kostenlose Versandmarke ausdrucken, das Altgerät in einen Umschlag stecken (max. Höhe 5cm, max. 1kg Gewicht) und es in den nächsten Briefkasten werfen können! Die Deutsche Post transportiert es dann als Brief zum Recyclingpartner ALBA in Berlin. Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Webseite der Post.

Zum Schluss noch ein wunderbares Film-Beispiel für eines der sicher sinnlosesten Gadgets der Welt: Die „Useless Box“. Nur noch zu toppen durch Loriots „Familienbenutzer“…


Zurück zur Übersicht »

1 Kommentar

  • Selm sagt:

    Eine sehr schöner Artikel der die Wahrheit voll entspricht, eines muss ich aber Ergänzen, die Alten Elektrogeräte landen nicht nach einigen Jahren in den Müll sondern Oft innerhalb eines Jahre wir haben beruflich sehr viel damit zu tun http://nrw-schrott.de und ich weiß wo von ich Rede. Das Problem ist das nicht einmal die Geräte Defekt sind sondern das man als Nutzer einfach auf den Neusten Stand seine möchte.


Artikel kommentieren


Ich habe die Datenschutzhinweise von LichtBlick, insbesondere die Hinweise zur Kommentarfunktion und dem dort erläuterten Zweck der Datenverarbeitung gelesen und bin damit einverstanden, dass meine Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an datenschutz@lichtblick.de.