RATGEBER & SERVICE

2 Millionen E-Bikes auf deutschen Straßen

E-Bikes erobern die Straßen - die neuesten Trends gab es auf der Messe Eurobike. Foto: Meno Kühl
E-Bikes erobern die Straßen – die neuesten Trends gab es auf der Messe Eurobike. Foto: Meno Kühl

Vor einigen Tagen drehte sich in Ludwigshafen alles ums Fahrrad. Vom 26. – 29. August fand in der Kleinstadt am Bodensee die weltweite Leitmesse der Fahrradindustrie EUROBIKE  statt. Hier wurden die Trends der Fahrradwelt für 2016 vorgestellt. Die Messe verdeutlichte in diesem Jahr was Fachleute schon seit Jahren prognostizieren: die Zukunft des Fahrradmarktes ist elektrisch.

Große Wachstumschancen

Während der Markt der klassischen Fahrräder mit rund 70 Millionen Exemplaren in Deutschland weitgehend gesättigt ist, sieht Stephan Schreyer vom Zweirad-Verband (ZIV) bei den E-Bikes große Wachstumschancen. Schreyer rechnet für das Gesamtjahr 2015 bereits mit einer halben Millionen verkaufter Fahrzeuge. Mittelfristig geht er davon aus, dass der E-Bike-Markt in Deutschland einen Anteil von rund 15 Prozent erreicht.

 

Früher belächelt, heute Verkaufsschlager

Während E-Bikes noch vor wenigen Jahren aufgrund ihres Hilfsmotors als Seniorenräder belächelt wurden, hat der elektrisch betriebene Drahtesel heute immer mehr Anhänger. Bereits 2 Millionen E-Bikes sind heute auf deutschen Radwegen und Straßen unterwegs. Zu den E-Bike-Radlern gehören mittlerweile vermehrt auch junge Nutzer. So lassen zum Beispiel viele berufstätige Städter das Auto zuhause stehen und fahren mit dem E-Bike zur Arbeit. Auf diese Weise sind sie wesentlich schneller am Arbeitsplatz, denn mit dem Elektrofahrrad können sie einfach an jedem Stau vorbeifahren. Darüber hinaus nutzen viele Fahrer das E-Rad als leistungsstarkes Transportmittel. Gleichzeitig gibt der elektrische Rückenwind dem Fahrer zum Beispiel bei Touren am Wochenende die Möglichkeit in kurzer Zeit weite Distanzen und Steigungen zurückzulegen.

Mit Ökostrom Radeln

Klimafreundlich ist das Radeln mit dem E-Bike allerdings nur dann, wenn es mit reinem Ökostrom betrieben wird. LichtBlick hat sich in den letzten Monaten bereits mit einigen E-Bike-Fachhändlern – in Hamburg sind dies zum Beispiel Wattrad, Fahrrad XXL Marcks sowie der e-bike-store – zusammengetan, um Kunden reinen Ökostrom für Elektrofahrräder anzubieten. Dieses Angebot kann nur über unsere Fachhandels-Partner bezogen werden.


Zurück zur Übersicht »

Artikel kommentieren