MEINUNG & POSITION

„Zukunft gestalten. Fair handeln!“

Faire Woche 2012
Faire Woche 2012

Gastbeitrag von Lisa Speck, Projektkoordination Fair Trade Stadt Hamburg, Mobile Bildung e.V.

So lautet das Motto der diesjährigen Fairen Woche vom 14.-28. September. Die Stadt Hamburg hat am Freitag mit der Eröffnungsfeier im Rathaus den Startschuss für die Faire Woche gegeben.  Bis zum 28. September gibt es ein vielfältiges Programm aus Informationsveranstaltungen, Filmen und Aktionen wie Verkostungen rund um den Fairen Handel in ganz Hamburg.

Die Idee der Fairen Woche

Die Faire Woche 2012 ist die elfte bundesweite Aktion, bei der über 5000 Veranstaltungen unser Bewusstsein bilden und die Aufmerksamkeit auf die Herstellungsweisen der Produkte unseres täglichen Lebens lenken sollen. Einige Städte, wie die Fair Trade Stadt Hamburg, haben ein eigenes Programm auf die Beine gestellt, andere Regionen nehmen an den bundesweiten vom Forum Fairer Handel organisierten Aktionen teil.
Der Faire Handel hat zum Ziel, die Lebenssituation von 6 Millionen Menschen in den Ländern des Südens durch direkte Handelsbeziehungen, Vorfinanzierung und Beratung zu verbessern. Ein wichtiger Aspekt des fairen Handels ist die gerechte Entlohnung und das Verbot von ausbeuterischer Kinderarbeit sowie der Verzicht auf große Mengen Chemikalien in Landwirtschaft oder Produktion. Durch die Fair Trade-Prämie werden außerdem  lokale Infrastrukturmaßnahmen und soziale Projekte für die Gemeinschaft realisiert.

Faire Produkte in Hamburg

Jeder von uns kann im Alltag etwas für den Fairen Handel tun. Neben Welt- und Bioläden haben mittlerweile alle Supermärkte ein Sortiment an  Produkten mit dem Fairtrade-Siegel oder für faire Standards bekannte Marken. In immer mehr Büros wird mittlerweile fair gehandelter Kaffee getrunken und fair gehandelte Snacks verzehrt.
Die Hamburger können sich auf der Seite der Stadt Hamburg informieren, welche Einzelhändler, Gastronomien, Vereine und Institutionen fair gehandelte Produkte einsetzen oder verkaufen. Die Fair Trade Stadt Hamburg engagiert sich für eine breitere Verwendung von fair gehandelten Produkten in der Gastronomie, im Einzelhandel und in öffentlichen Institutionen und berät die Entscheidungsträger und  auch die Organisatoren von Veranstaltungen.
Während der Fairen Woche in Hamburg gibt es neben themenbezogenen Hafenrundfahrten  und Stadtführungen auch  Ausstellungen wie „Ethical Gold – Fairer Handel und Ökologie für Gold“, die am 26. September mit einer Podiumsdiskussion eröffnet wird. Auch für leibliches Wohl mit fairem Hintergrund ist gesorgt: der Koch Mirko Trenkner von Werteköche gestaltet im Weltladen Ottensen ein dreigängiges bio & faires Menü. Beim Kochen gibt es Tipps und Tricks zur orientalischen Küche sowie Geschichten über die Produkte und ihre ProduzentInnen.
Das Programm der Fairen Woche gibt es  hier.

Fairtrade Schoko-Tag

Am Donnerstag  (20. September) ist übrigens der bundesweite Fairtrade-Schokotag! Unter dem Motto „Zeig uns dein faire Schokoladenseite“ sind alle Menschen dazu aufgerufen Aktionen rund um das Thema fair gehandelte Schokolade durchzuführen um auf deren Sozialverträglichkeit und Qualität hinzuweisen. Auf der Homepage von TransFair  kann man seine Aktion auf der Aktionslandkarte sichtbar machen und kostenlos Materialien wie, Poster, Postkarten und eine Zeitung zum Thema Fairtrade-Kakao bestellen.


Zurück zur Übersicht »

Artikel kommentieren