MEINUNG & POSITION

Haushalte benötigen weniger Energie

Energieverbrauch für Wohnen, Foto: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2012
Energieverbrauch für Wohnen, Foto: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2012

Der Energieverbrauch der privaten Haushalte ist weiter rückläufig. Nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) verringerte sich der Verbrauch von Haushaltsenergie 2011 im Vergleich zum Vorjahr – bereinigt um Temperaturschwankungen – um 6,7 %. Zwischen 2005 und 2011 sank der Energieverbrauch um insgesamt 10,3 %, im Vergleich zu 2000 sogar um 17,7 %.  Insgesamt ein erfreulicher Trend. Wir verraten Ihnen, wie Sie als LichtBlick-Kunde noch mehr Energie sparen – und dafür von uns sogar noch eine Extra-Prämie erhalten.

Heizöl- und Gaskonsum sinkt, Strom stagniert

Der Rückgang betrifft vor allem den Einsatz von Mineralöl – insbesondere von leichtem Heizöl. Von 2005 bis 2011 verringerte sich der Mineralölverbrauch in privaten Haushalten um 25,5 %. Der Verbrauch von Erdgas sank ebenfalls stark um 20,7 %. Der Stromverbrauch stagniert nahezu seit 2005. Zuwächse verzeichneten die sonstigen Energieträger, wie etwa Brennholz und Holzpellets: Der Verbrauch stieg mit + 37,6 % kräftig an.

Die meiste Energie wird fürs Heizen gebraucht. 2011 wurden gut 70 % der gesamten Haushaltsenergie dafür eingesetzt. Allerdings ist der Energieverbrauch für Raumwärme in den letzten Jahren stark gesunken. Er war im Jahr 2011 um 13,4 % geringer als 2005. Der Rückgang gegenüber 2005 ergab sich trotz einer gestiegenen Zahl von Haushalten (+ 4,0 %) und einem Zuwachs an Wohnfläche (+ 3,3 %). Der Energieverbrauch je Quadratmeter Wohnfläche reduzierte sich trotz dieser beiden Faktoren deutlich (– 16,2 %).

LichtBlick-Kunden sparen mit dem „Weniger ist mehr“-Bonus gleich doppelt

In anderen Anwendungsbereichen ist der Energieverbrauch der privaten Haushalte dagegen nur leicht gesunken. Für elektrische Haushalts- und Kommunikationsgeräte ist der Energieverbrauch sogar angestiegen (+ 2,3 %), trotz Strom sparender, technischer Verbesserungen der Geräte. Grund hierfür ist die steigende Anzahl an Geräten.

LichtBlick bietet seinen Kunden attraktive Möglichkeiten, den Energieverbrauch zu senken. In unserem Online-Shop erhalten Sie strompsparende Produkte besonders günstig. Und LichtBlick-Kunden, die ihren Stromverbrauch innerhalb eines Jahres um 10 Prozent reduzieren, sparen nicht nur Geld, sondern bekommen zusätzlich unseren „Weniger ist mehr“-Bonus ausgezahlt. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.


Zurück zur Übersicht »

Artikel kommentieren