MEINUNG & POSITION

#FridaysForFuture – jetzt sind alle gefragt

Entgegen erster Einschätzungen, dass die #FridaysForFuture-Bewegung wieder relativ schnell abschwächt, ist das Gegenteil gekommen. Jeden Freitag werden es mehr Jugendliche, die für ihre Zukunft kämpfen. Und diesen Freitag bekommen sie Verstärkung.

Wie hier in Berlin werden am Freitag in vielen Ländern und Städten Schüler für #FridaysForFuture auf die Straße gehen, Bild: Leonhard Lenz (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:End_of_the_FridaysForFuture_Demonstration_25-01-2019_Berlin_02.jpg), „End of the FridaysForFuture Demonstration 25-01-2019 Berlin 02“, https://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/legalcode
Wie hier in Berlin werden am Freitag in vielen Ländern und Städten Schüler für #FridaysForFuture auf die Straße gehen, Bild: Leonhard Lenz, commons.wikimedia.org

#FridaysForFuture global

Für den 24. Mai hat #FridaysForFuture zur großen, globalen Klimademonstration aufgerufen. Ob Eltern, Großeltern, Organisationen, NGOs oder Unternehmen – jeder, der die Ideen und Forderungen der streikenden Jugendlichen unterstützt, soll mit auf die Straße gehen. LichtBlick unterstützt die Bewegung über „Entrepreneurs4future“. Zudem werden am 24. Mai natürlich auch viele LichtBlicker hier in Hamburg mit auf der Straße sein.

Es gibt viel zu tun beim Klimaschutz

Gefühlt ist in Sachen Klimaschutz in Deutschland gerade Stillstand angesagt. Beim Kohleausstieg kommen wir nicht voran. Der Ausbau der Erneuerbaren wird eher gebremst als vorangetrieben. Und wir setzen anscheinend lieber auf E-Scooter als auf eine nachhaltige Verkehrswende. Dabei ist es längst Zeit, Maßnahmen endlich umzusetzen, statt weiter zu warten. Deutschland liegt bei der Umsetzung der Klimaziele in der EU auf Platz 26 von 28. Und es gibt so einiges, das getan werden könnte: Ein Gesetz für den Kohleausstieg, eine CO2-Abgabe, Energiewende beschleunigen…

Das Klima in Europa

wie soll die EU-Politik in Zukunft aussehen? Bei der Europa-Wahl am 26. Mai können wir mitentscheiden, Foto: Leonardo1982, Pixabay
Wie soll die EU-Politik in Zukunft aussehen? Bei der Europa-Wahl am 26. Mai können wir mitentscheiden, Foto: Leonardo1982, Pixabay

Die Klima-Demonstration am Freitag steht auch im Zeichen der Europawahlen dieses Wochenende. Alle Wahlberechtigten können mit ihrer Stimme über die Zukunft der EU entscheiden. Wollen wir eine europäische Gemeinschaft, die die Zeichen der Zeit erkannt hat und Klimaschutz sowie Nachhaltigkeit in den Fokus ihrer Arbeit stellt? Oder soll es weitergehen wie bisher? Wir haben vor kurzem eine Übersicht der EU-Spitzenkandidaten und Fraktionen hier im Blog veröffentlicht. Die Ergebnisse zu den Einstellungen bezüglich Klimaschutz & Co. sind nicht wirklich überraschend. Aber wer noch unsicher ist, kann einen Blick drauf werfen.

Am Freitag sehen wir uns aber erst einmal vielleicht bei FridaysForFuture. In Hamburg startet die Demo um 10 Uhr an der U-Bahnstation St. Pauli. Wo die Klimastreiks sonst noch stattfinden, können Sie auf der Seite von FridaysForFuture sehen.


Zurück zur Übersicht »

Artikel kommentieren


Ich habe die Datenschutzhinweise von LichtBlick, insbesondere die Hinweise zur Kommentarfunktion und dem dort erläuterten Zweck der Datenverarbeitung gelesen und bin damit einverstanden, dass meine Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an datenschutz@lichtblick.de.