MEINUNG & POSITION

Atomstrom ist nicht billig!

Atomstrom ist nicht günstig, Foto: PublicPicutreDomain Pixabay, Catkin
Atomstrom ist nicht günstig, Foto: PublicPicutreDomain Pixabay, Catkin

Eine der häufigsten Behauptungen, mit denen die Befürworter einer Laufzeitverlängerung versuchen, die Bürger auf ihre Seite zu ziehen, lautet: Atomstrom senke die Energiekosten der Verbraucher. Wir wollten das genauer Wissen und haben dazu eine Studie in Auftrag gegeben. Das Ergebnis: Längere Laufzeiten werden keine spürbare Entlastung für die Verbraucher bringen. Wir haben dazu heute eine Pressemitteilung veröffentlicht. Spiegel online folgert in einem Vorab-Bericht: „Die Ergebnisse der Lichtblick-Studie bringen die etablierten Stromanbieter in Erklärungsschwierigkeiten.“ Gut so!


Zurück zur Übersicht »

2 Kommentare

  • Michael Hartmann sagt:

    Hallo Herr Kampwirth,

    kommenden Dienstag gibt es bei Frontal 21 (21 Uhr auf ZDF) eine Sondersendung zum Thema Atomstrom-Ausstieg.
    Hier die (Text-)Vorschau:
    http://frontal21.zdf.de/ZDFde/inhalt/20/0,1872,8078996,00.html
    Wäre doch was für alle Interessierten, sowohl für Sie und Ihre Kollegen, wie auch andere Blog-Leser.


  • Michael Hartmann sagt:

    Ein Verwandter hat jetzt die Wechselbestätigung bekommen mit dem Ergebnis dass Lichtblick monatlich ganze 7 Euro WENIGER von ihm haben will, obwohl er vorher versauten Strom vom RWE bekam.

    Ich zahle bei Lichtblick ein paar Cent mehr als meine lokalen Stadtwerke VOR deren Preiserhöhung haben wollten. Ich habe mich also pünktlich zur Preiserhöhung aus dem Staub gemacht 😉 Somit spare ich nun bei Lichtblick UND erhalte noch Ökostrom!

    Deshalb sollten auch Stromkunden die es mit der Umwelt nicht so genau nehmen aber ganz genau aufs Geld achten, die Tarife von Lichtblick mit den Tarifen ihres bisherigen Anbieters vergleichen. In ihrem eigenen Interesse!


Artikel kommentieren