LICHTBLICKER

Teil 7: Die Energiebranche und ihr Fachchinesisch

Energiebranche-Fachchinesisch - diesmal das Kundenportal feiert Jubiläum, Foto cbaquiran, pixabay
Energiebranche-Fachchinesisch – diesmal das Kundenportal feiert Jubiläum, Foto cbaquiran, pixabay

In diesen Tagen feiern wir ein kleines Jubiläum! Seit einem Jahr können LichtBlick-Kunden nun bereits auf „Mein LichtBlick“ ihre Kundendaten auf einen Blick einsehen. Hier können sie außerdem ihren Zählerstand melden, einen Umzug bekanntgeben, die Bankverbindung ändern oder einen neuen Vertrag abschließen.

Unser Kundenportal ist 24 Stunden am Tag erreichbar

Der große Vorteil: dies alles ist bequem 24 Stunden am Tag  möglich.

Viele Kunden haben uns eine Rückmeldung gegeben, dass sie mit Freude unseren Service annehmen, denn egal, ob sie im Schichtdienst tätig sind oder über Tag keine Möglichkeit haben, bei uns anzurufen – so können sie schnell und unkompliziert ihre Daten selbst abändern.

Falls Sie Kunde bei uns sind, sich noch nicht bei „Mein LichtBlick“ angemeldet haben und das nun nachholen möchten, dann können Sie das ganz einfach tun. Am besten rufen Sie uns dazu unter Tel. 040 – 80 80 30 30 an oder schreiben uns eine Mail an info@lichtblick.de.

Ein Beitrag von Katrin Winzer, im Kundenmanagement bei LichtBlick


Zurück zur Übersicht »

4 Kommentare

  • Katinka Königstein sagt:

    Lieber Herr Glase,

    Der Begriff „intelligentes Stromnetz“ umfasst die kommunikative Vernetzung vieler Akteure des Energiesystems von der Erzeugung über den Transport, die Speicherung und die Verteilung bis hin zum Verbrauch von Energie. Der Spiegel Online – Journalist Stefan Schultz schrieb einmal, dass das Stromnetz der Zukunft „eine Plattform ist, auf der jeder mit jedem kommuniziert. Die Waschmaschine mit dem Wäschetrockner, der Energiezähler mit der Solaranlage auf dem Dach, der Offshore-Windpark in der Nordsee mit dem lokalen Energieversorger“. Die Kommunikationsinfrastruktur dafür stellt dabei das Internet.

    Die Entwicklung des ZuhauseKraftwerks von Volkswagen und LichtBlick ist unserer Ansicht nach ein wesentlicher Baustein eines intelligenten Netzes. Denn die Kraft-Wärme-Kopplungsanlage wird so intelligent per Mobilfunk oder DSL gesteuert, dass sie dann Strom einspeist, wenn der Bedarf danach in Deutschland sehr hoch ist. Auf diese Weise können die Anlagen die nur schwankend zur Verfügung stehenden erneuerbaren Energien sehr gut ergänzen. Für „die Entstehung“ intelligenter Netze spielen Forschung und Entwicklung, mehr Wettbewerb auf dem Energiemarkt, sowie politische Weichenstellungen eine große Rolle.

    Die Broschüren senden wir Ihnen gerne per Post zu.


  • Horst Glaser, Reutlichweg 29, 95111 Rehau sagt:

    Hallo! Intellegente Strom-Netze; Wie funktionieren die & Wie entstehen solche ?

    Ich würde gerne Broschüren von Ihrem Öko – Strom verteilen, denn vor allem Ältere sind nicht im Internet.


  • Katrin Winzer sagt:

    Guten Tag Herr Hartmann,

    ich freue mich, dass Ihnen unser Kundenportal gefällt.

    Sie können sich die vergangenen fünf LichtBlick-Abrechnungen auf einen Blick ansehen. Dies entspricht im Normalfall Ihrem Energieverbrauch der letzten fünf Jahre.

    Ich wünsche Ihnen einen erholsamen Abend,
    schöne Grüße aus Hamburg,

    Katrin Winzer


  • Michael Hartmann sagt:

    Ich hab grade die Verbrauchshistorie gefunden 🙂 Die ist richtig cool. Da sieht mal grafisch was man in dem Abrechnungszeitraum verbraucht hat und was dies hochgerechnet auf 1 Jahr ergibt. Lässt sich mit Hilfe der Rechnungen zwar auch selbst errechnen aber auf dem Präsentierteller über einen längeren Zeitraum ist natürlich einfacher.

    Gibt’s da ne Grenze von Jahren ab wann der Verbrauch nicht mehr berücksichtigt wird?


Artikel kommentieren