LICHTBLICKER

Kaffee rösten mit Ökostrom

Speicherstadt Kaffeerösterei ist ab sofort ein LichtBlicker, Logo: Speicherstadt Kaffeerösterei
Speicherstadt Kaffeerösterei ist ab sofort ein LichtBlicker, Logo: Speicherstadt Kaffeerösterei

Die Speicherstadt Kaffeerösterei ist in Hamburg eine Institution für alle, die Kaffee lieben. Das Unternehmen hat höchste Qualitätsansprüche an seine Kaffeesorten – und auch an seine Energieversorgung. Ab sofort versorgt LichtBlick die Speicherstadt Kaffeerösterei mit 100 Prozent Ökostrom: „Verantwortung zu übernehmen heißt auch, bereits heute an nachfolgende Generationen zu denken. Der Wechsel zu Öko-Strom ist da für uns als Anbieter von nachhaltig produziertem Kaffee nur eine logische Konsequenz.“

Speicherstadt – ein Ort mit Tradition

Seit 2006 wird im Herzen Hamburgs Gourmetkaffee geröstet. Die Speicherstadt ist seit jeher das Zentrum des europäischen Kaffeehandels. Somit ist sie für die Speicherstadt Kaffeerösterei nicht nur der ideale, sondern auch ein ganz besonderer Ort. Die Kunden finden hier unter einem Dach die ganze Vielfalt des Kaffees. „Wir rösten, mischen und verpacken selbst vor Ort und arbeiten stets daran Kompetenz und Qualität zu steigern“, so Andreas Wessel-Ellermann, Geschäftsführer von der Speicherstadt Kaffeerösterei. „Für uns basiert die perfekte Tasse Kaffee auf den drei Säulen Anbau, Röstung und Zubereitung. Jede dieser drei Säulen hat maßgeblichen Einfluss auf die Qualität und das Erlebnis in der Tasse.“

Guter Kaffee braucht eine gute Grundlage

Speicherstadt Kaffeerösterei, die Adresse für guten Kaffee, Foto: Speicherstadt Kaffeerösterei
Speicherstadt Kaffeerösterei, die Adresse für guten Kaffee, Foto: Speicherstadt Kaffeerösterei

Die wesentliche Grundvoraussetzung für den Anbau hochwertigen Kaffees ist die geografische Lage des Anbaulandes, die Anbauhöhe und die Beschaffenheit des Bodens. Ferner sind das Klima und die Pflanzengattung wichtige Faktoren welche die Qualität der Kaffeebohnen beeinflussen.

800 Aromen dank perfekter Röstung

Die Qualität der Röstung ist von der Erfahrenheit des Röstmeisters abhängig. „Unsere Röstmeister entscheiden durch die schonende und punktgenaue Trommelröstung über die Aroma-Vielfalt und die Säure des Kaffees“, so Thimo Drews, Geschäftsführer der Speicherstadt Kaffeerösterei. Hierdurch entwickeln sich mehr als 800 verschiedene Aromen und unangenehme Röstreizstoffe entweichen weitgehend.

Ideale Temperatur für den Kaffee

Ob die Zubereitung gelingt, hängt aber von vielen weiteren Faktoren ab. So spielt neben der Frische des Wassers auch dessen Temperatur eine entscheidende Rolle. Idealerweise liegt sie bei 92° – 96°C. Ist sie zu tief, tendiert der Kaffee dazu sauer zu werden. Ist sie zu hoch, verflüchtigen sich die Aromastoffe und der Kaffee neigt dazu bitter zu schmecken. Neben dem idealen Mahlgrad sind hierbei auch die genaue Dosiermenge und die perfekte Extraktionszeit von großer Bedeutung.

Die Kaffeerösterei in der Hamburger Speicherstadt, Foto: Speicherstadt Kaffeerösterei
Die Kaffeerösterei in der Hamburger Speicherstadt, Foto: Speicherstadt Kaffeerösterei

Kaffee-Genuss vor Ort

Jedes Jahr röstet die Speicherstadt Kaffeerösterei bis zu 300 Tonnen, also rund 17 Container, Rohkaffee. In der Hamburger Speicherstadt können sich Besucher direkt vor Ort perfekt gerösteten und gebrühten Kaffee schmecken lassen. Das Café in Kehrwieder 5 bietet eine große Auswahl an verschiedensten Kaffeesorten. Wer den Kaffee auch zu Hause genießen möchte, kann direkt neben an im Fabrikladen aus mehr als 45 frisch gerösteten Kaffee- und Espresso-Sorten wählen. Für wahre Kaffeegenießer lohnt sich auch ein Besuch einer Kaffeeverkostung, die die Speicherstadt Kaffeerösterei regelmäßig anbietet.


Zurück zur Übersicht »

Artikel kommentieren