LICHTBLICKER

Mit LichtBlick und BVB mit VOLLE PULLE in die ZUKUNFT

BVB-Stiftung "leuchte auf" führt regionale Bildungsprojekte durch
BVB-Stiftung „leuchte auf“ führt regionale Bildungsprojekte durch

Seit dem 1. Januar 2013 versorgt der BVB den SIGNAL IDUNA PARK, das Trainingsgelände und die Geschäftsstelle des BVB mit 100% Ökostromstrom von LichtBlick. LichtBlick und BVB haben sich zum Ziel gesetzt, insgesamt 25.000 Tonnen CO2 einzusparen – eine Tonne pro Platz in der Südkurve. Heute ist die erste Etappe im Klimaschutzprojekt von BVB und LichtBlick erreicht: 2.500 Tonnen CO2 hat der Dortmunder Fußballverein gemeinsam mit seinen Fans seit Januar eingespart. Auch viele Fans beziehen den Ökostromtarif Strom09.

Erste Gewinner: Dortmunder Grundschulen

Bei jedem Etappenziel unterstützen Borussia Dortmund und LichtBlick ein regionales Projekt der BVB-Stiftung „leuchte auf“. Zuerst sind nun die Dortmunder Grundschulen an der Reihe: Bis zum 18. Oktober können sie sich beim Ideenwettbewerb „Volle Pulle Zukunft“ bewerben und einen der drei Preise im Gesamtwert von 5.000 Euro gewinnen. Bei diesem Kreativwettbewerb werden Projekte im Klima- und Umweltbereich unterstützt, um umweltbewusstes Verhalten und ökologische Kenntnisse bei Kindern und in Schulen zu fördern.

Schülerinnen und Schüler sind gefragt

Die Initiatoren setzen besonders auf die Eigeninitiative und Eigenverantwortlichkeit der Schüler und unterstützen nur Ideen,  die gemeinsam von ihnen entwickelt und realisiert werden können – es soll sich nicht um bereits bestehende Projekte handeln. Außerdem wird die vierköpfige Jury natürlich Kreativität sowie Innovationsgrad bewerten und auf den Nutzen des Projektes für Umwelt und Region achten. Das Preisgeld soll den Schulen und Schülern dann helfen, ihre Projektideen auch wirklich umzusetzen. Der Kreativität sind ausdrücklich keine Grenzen gesetzt!

BVB nimmt Verantwortung wahr

Durch den Bezug von Ökostrom und die Kooperation mit LichtBlick will Borussia Dortmund seine regionale Verantwortung noch ein Stück mehr wahrnehmen. Jährlich spart der BVB durch die Nutzung von Ökostrom gut 3.500 Tonnen CO2 und nach jedem Etappensieg wird gemeinsam mit LichtBlick ein regionales Projekt im Bereich Bildungsarbeit für Kinder und Jugendliche gefördert. Unter  www.bvb.de/stiftung  und www.facebook.com/leuchteauf gibt es weitere Informationen zur Arbeit der BVB-Stiftung „leuchte auf“ und dem aktuellen Projekt „Volle Pulle Zukunft“.

Unter http://www.bvb.de/lichtblick-counter/  können alle  Fans und Interessierte den CO2-Ticker beobachten und dem nächsten Etappenziel entgegensehen!

Ein Beitrag von Laura Welle, Unternehmenskommunikation LichtBlick

 


Zurück zur Übersicht »

2 Kommentare


  • Hans Schnell sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Sie haben mich von ihrem Angebot überzeugt und ich würde gerne als Freier Handelsvertreter für sie Tätig sein.
    Wen sie eine Möglichkeit sehen das ich ihnen aus meinem Kundenkreis Kunden vermitteln könnte bitte Melden sie sich bei mir. Vielen Dank MfG i.V. Hans Schnell


Artikel kommentieren