LICHTBLICKER

Mit Energie ins Berufsleben: Ausbildung bei LichtBlick

Anfang August haben bei LichtBlick wieder drei Auszubildende angefangen. Insgesamt arbeiten damit 15 Azubis bei uns – sechs im kaufmännischen Bereich und neun in der IT. Wie sieht eigentlich die Ausbildung bei LichtBlick aus und was erwarten die jungen Kolleginnen und Kollegen von LichtBlick? Ich habe mich mit Stephanie aus der Personalabteilung und zwei neuen Auszubildenden unterhalten.

Mit Energie ins Berufsleben durchstarten

Junge Menschen könenn bei LichtBlick entweder eine Ausbildung im kaufmännichen Bereich..., Foto: LichtBlick
Junge Menschen könenn bei LichtBlick entweder eine Ausbildung im kaufmännichen Bereich…, Foto: LichtBlick

Seit vielen Jahren bilden wir in unserer Unternehmenszentrale in Hamburg St. Pauli junge Menschen in den Bereichen Kauffrau/-mann für Büromanagement, Kauffrau/-mann für Dialogmarketing und als Fachinformatiker/-innen mit dem Schwerpunkt Anwendungsentwicklung und Systemintegration aus. „Um unseren Azubis einen idealen Start ins Berufsleben zu ermöglichen, werden sie vom ersten Tag an direkt in die Teams der jeweiligen Fachbereiche integriert. Wer zu uns kommt erwartet spannende Aufgaben und lernt während der Ausbildung viele unterschiedliche Abteilungen sowie Aufgabengebiete kennen. Die Azubis gewinnen so einen sehr guten Überblick über das Unternehmen. Neben einer interessanten und abwechslungsreichen Ausbildung, können sie sich auch auf ein tolles Arbeitsklima, ein wertschätzendes Miteinander und viele nette Kolleginnen und Kollegen freuen.,“ so meine Kollegin Stephanie. Unsere Azubis werden während ihrer Ausbildung nicht nur optimal auf den Beruf vorbereitet, sondern auch nach der Ausbildung steht einer langen, gemeinsamen Zukunft nichts im Weg. „Wir bilden immer bedarfsgerecht aus“, erzählt Steffi. „Das heißt, dass nach der jeweils dreijährigen Ausbildung die neuen LichtBlicker gute Chancen haben, direkt übernommen zu werden.“

Warum eine Ausbildung bei LichtBlick?

Ich wollte aber auch noch von zwei Azubis wissen, warum sie sich für LichtBlick entschieden haben und wie ihre Erwartungen an die Ausbildung sind. Dafür habe ich mit Rebecca und Saskia gesprochen. Rebecca ist Azubi für Büromanagement und Saskia für Fachinformatik mit dem Schwerpunkt Anwendungsentwicklung. Für Rebecca ist klar: „In einer Arbeitswelt, in der jeder nur auf den eigenen Gewinn aus ist, finde ich es wichtig auch mal über den Tellerrand zu schauen. Umweltschutz und Nachhaltigkeit werden in wenig Betrieben groß beachtet, obwohl es so wichtig ist. LichtBlick setzt ihr Hauptaugenmerk genau dort an – das machte den Betrieb für mich einzigartig. Mit meiner Arbeit einen Teil zu einem großen Ganzen beizutragen, hat sich einfach gut angefühlt.“ Saskia ergänzt, dass ihr die Unternehmensgröße wichtig war, da sie so möglichst viele Abteilungen durchlaufen kann. „Außerdem bietet LichtBlick ihren Mitarbeitern ein großzügiges Angebot an Benefits, wie frisches Obst, Sportangebote und und und. Das steigert zum einen natürlich die Attraktivität der Firma, aber zum anderen sorgt es auch für ein angenehmeres und fröhlicheres Arbeitsklima unter den Kollegen.“

Gefordert werden, aber Spaß im Beruf erhalten

... oder in der IT beginnen, Foto: LichtBlick
… oder in der IT beginnen, Foto: LichtBlick

Beide Azubis wünschen sich eine umfassende Ausbildung mit vielen Einblicken in die jeweiligen Arbeitswelten und die Energiewelt. Beide möchten viel Wissen erlangen, um ihre Kolleginnen und Kollegen bestens zu unterstützen. Bei all dem neuen Input soll aber der Spaß und die Freude am Beruf nicht verloren gehen. Unterstützung und ein offenes Ohr finden unsere Auszubildenden übrigens immer bei ihren jeweiligen Ausbildungsbeauftragten in den Abteilungen und bei unserer Jugend- und Auszubildenden-Vertretung.

Eine grüne Ausbildung

Wer bei LichtBlick arbeitet, beschäftigt sich früher oder später mit den Themen Energiewende, Nachhaltigkeit und Klimaschutz – auch unsere Azubis. „Der Klimaschutz war ein präsentes Thema während meiner Schulzeit und sollte, wie ich finde, mehr an Bedeutung gewinnen“, so Saskia. „Nicht zuletzt hat mich die Partnerschaft mit dem WWF sowie das Projekt, den Regenwald in Ecuador zu schützen, mit dem `GEO schützt den Regenwald e.V.´ beeindruckt. Ich finde es sehr schön, dass in diesem Unternehmen besonders nachhaltig gedacht bzw. gehandelt wird. Es freut mich, dass ich als Teil von LichtBlick zukünftig etwas zur Energiewende beitragen kann.“

Gekommen um zu bleiben

Beide Auszubildenden können sich jetzt schon gut vorstellen, nicht nur drei Jahre bei LichtBlick zu bleiben. „Hoffentlich kann ich meinen eigenen Schreibtisch hier im Haus beziehen“, so Rebecca. Auch Saskia möchte nach der Ausbildung gerne bleiben und weitere berufliche Erfahrung sammeln. Und: Sie findet unser Sabbatical-Angebot spannend – dafür müsste sich nach der Ausbildung mindestens drei Jahre bei LichtBlick bleiben.

Die ersten drei Monate der neuen Auszubildenden sind schon vorbei – wir wünschen allen weiterhin eine tolle und lehrreiche Zeit bei LichtBlick.
Übrigens: wir suchen ab sofort neue Azubis für die Ausbildung ab August 2018. Alle Angebote und die wichtigsten Infos zur Bewerbung finden Sie auf unserer Karriere-Seite.


Zurück zur Übersicht »

Artikel kommentieren


Ich habe die Datenschutzhinweise von LichtBlick, insbesondere die Hinweise zur Kommentarfunktion und dem dort erläuterten Zweck der Datenverarbeitung gelesen und bin damit einverstanden, dass meine Daten zu diesem Zweck gemäß der Datenschutzerklärung verarbeitet werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an datenschutz@lichtblick.de.