LICHTBLICKER

Ein Lichtblick für Vita Nova

Am 01. Januar 2016 ist es soweit: Alle 127 Filialen der Vita Nova Reformhaus-Gemeinschaft beziehen nachhaltigen Strom über LichtBlick.

Vita Nova setzt seit Anfang 2016 auf saubere Energie von LichtBlick
Vita Nova setzt seit Anfang 2016 auf saubere Energie von LichtBlick

Reformhäuser nutzen nachhaltige Energie

„Verantwortungsvolles Handeln ist nicht nur bei der Produktion von Lebensmitteln und Kosmetik wichtig“, so Agnes Wiebicke. Als Geschäftsführerin von Reformhaus Engelhardt, der Vertretung der Vita Nova in Hamburg und Schleswig Holstein, war sie federführend bei dem Wechsel hin zu erneuerbaren Energien. „Diese Art der Stromversorgung ist die einzige, die für unsere Arbeit in Zukunft in Frage kommt und wir freuen uns sehr, dass wir diese mit einem starken, innovativen Partner, wie LichtBlick meistern können.“

Nachhaltigkeit bei Vita Nova

In Norddeutschland bekannt: Reformhaus Engelhardt gehört auch zur Vita Nova, Foto: Vita Nova
In Norddeutschland bekannt: Reformhaus Engelhardt gehört auch zur Vita Nova, Foto: Vita Nova

Der Grundsatz Nachhaltigkeit spielt in den Geschäften von Anfang an eine große Rolle: Der Grundgedanke des Reformhauses ist es, ein gesundes Leben zu führen – mit Rücksicht auf Mensch und Natur. Dass diese Idee mittlerweile zum Mega-Trend geworden ist und Bio-Lebensmittel, Naturkosmetik und eine gesunde Lebensweise in aller Munde ist, kommt der Reformhaus-Gemeinschaft natürlich zugute. Sie setzt auf ihre Werte und nutzt die aktuelle Entwicklung: „Die Vita Nova hat es geschafft, die Tradition der Reformhäuser in eine moderne Sprache zu übersetzen“, so Günther Kaubisch, Geschäftsführer der Vita Nova und Inhaber von 16 Filialen Reformhaus Kaubisch in Nordrhein-Westfalen.

Vita Nova Filialen in der Region

So führt zum Beispiel Michael Mayr drei sehr moderne Reformhäuser mit angeschlossenem vegetarischen Bio-Bistro und Naturkosmetikstudio bei München.

Gabriele und Martin Merk beweisen Stilgefühl mit ihren zehn außergewöhnlichen Reformhaus Filialen im Allgäu.

Alle 127 Filialen der Vita Nova Reformhaus-Gemeinschaft beziehen nachhaltigen LichtBlick-Strom, Foto: Vita Nova
Alle 127 Filialen der Vita Nova Reformhaus-Gemeinschaft beziehen nachhaltigen LichtBlick-Strom, Foto: Vita Nova

Joachim Escher betreibt mit 30 Geschäften im Saarland, Rheinland-Pflanz, Baden-Württemberg und Hessen das größte Unternehmen der Vita Nova.

Cathrin Engelhardt ist mit 24 Filialen in Hamburg und Schleswig-Holstein erfolgreiche Branchenführerin in Norddeutschland.

Seit mittlerweile 15 Jahren arbeiten die heute 17 Gesellschafter zusammen, kaufen gemeinsam ein, entwickeln moderne Ladenkonzepte und Marketing-Strategien, schulen Mitarbeiter und ganz wichtig – sie lernen voneinander. Die verschiedenen Biografien der einzelnen Gesellschafter bringen hierbei viele Vorteile und es bilden sich hilfreiche Synergien zwischen Inhabern mit einem Einzelgeschäft oder mit einem Betrieb über 24 Filialen.
So vereint die Vita Nova heute die attraktivsten, innovativsten und leistungsfähigsten Reformhäuser Deutschlands von Bremerhaven bis Bad Reichenhall. Hierbei bleibt jedes einzelne Geschäft für seine Region typisch und einzigartig – seit Januar aber gemeinsam noch nachhaltiger.
Infos und Standorte zu den Geschäften gibt es unter www.vita-nova.de/standorte/


Zurück zur Übersicht »

Artikel kommentieren