LICHTBLICKER

Video: Umweltschutz mit Leidenschaft

Eine Fläche von über 11.300 Fußballfeldern konnte LichtBlick in den letzten 10 Jahren bereits in Ecuador unter Schutz stellen – pro Kunde und Monat einen Quadratmeter. Jeden Monat wächst die Fläche um etwa 100 weitere Fußballfelder. Mit Hilfe von „Geo schützt den Regenwald e.V.“ und der lokalen Organisation DECOIN führen wir seit 2005 unser Schutzprojekt erfolgreich durch. Ende letzten Jahres bin ich in die Intag-Region gereist und habe mir die Fortschritte des Projektes aus erster Hand angeschaut.

Geschützte Flächen werden Eigentum der Gemeinden

Silvia und Armando von DECOIN zeigen mir einige der Flächen, die mit Hilfe von LichtBlick bereits gekauft wurden. Nach dem Kauf werden die Gebiete an die Gemeinden vor Ort überschrieben. Ab diesem Zeitpunkt tragen sie die Verantwortung für den Schutz der Gebiete.

Wie werden Flächen geschützt?

Flächen so weit wie das Auge reicht – es ist schwierig sich vorzustellen wie diese Gebiete überwacht werden können. „Eine konstante Überwachung gibt es nicht“, erklärt mir Silvia. Aber die Menschen verstehen, dass ihnen die Gebiete als Gemeinde gehören und sie haben daher ein Interesse daran ihr Eigentum zu schützen.

Begeistern für den Umweltschutz

Parallel dazu wird Umweltbildung in den Schulen durchgeführt, um die Bewohner von klein auf für den Umweltschutz zu sensibilisieren. So setzen sich auch die nächsten Generationen mit voller Leidenschaft für den Schutz der Wälder ein.


Zurück zur Übersicht »

Artikel kommentieren