LICHTBLICKER

LichtBlick auf dem Jugendumweltgipfel 2011

LichtBlick-Stand beim Jugendumweltgipfel 2011 in Hamburg, Foto: LichtBlick
LichtBlick-Stand beim Jugendumweltgipfel 2011 in Hamburg, Foto: LichtBlick

Am 09. und 10. September 2011 hat sich unsere Personalabteilung mit einem LichtBlick-Stand den Teilnehmern des Jugendumweltgipfels der Naturschutz Jugend (NAJU) im Hamburger Stadtparkbad als Arbeitgeber vorgestellt. Ich bin am Freitag zum Gipfel gefahren und habe Petra aus der Personalabteilung und Hauke, Auszubildender bei LichtBlick, am Stand ein paar Fragen zum Gipfel und zu LichtBlick als Arbeitgeber gestellt.

Infos und Gummibärchen am LichtBlick-Stand

Warum ist LichtBlick dieses Jahr beim Jugendumweltgipfel?

Petra: Wir möchten hier auf uns als klimafreundlichen Energieanbieter und spannenden Arbeitgeber aufmerksam machen. Der Jugendumweltgipfel des NAJU findet dieses Jahr das erste Mal statt. Der Pioniergeist der hier herrscht und das Engagement der Teilnehmer, gefällt uns und passt gut zu LichtBlick!

Wer steht heute und morgen am LichtBlick-Stand?

Petra: an beiden Tagen werden abwechselnd drei LichtBlicker aus der Personalabteilung am Stand stehen und zwei Auszubildende, so wie Hauke.

Hauke: Ich denke für Schüler und Studenten, die sich über mögliche Arbeitgeber informieren möchten, ist es spannend mit Mitarbeitern zu sprechen, die nur ein paar Jahre älter sind und gerade erst bei LichtBlick angefangen haben. Wir als Auszubildende sind näher an den Besuchern dran und wissen wahrscheinlich ganz gut, was für Fragen sie gerade bewegen.

Was bietet ihr den Besuchern am Stand?

Petra: Bioäpfel. Die gehen wirklich gut weg…

Hauke: …und LichtBlick-Gummibärchen…

Petra: Wir stehen den Besuchern für Gespräche zur Verfügung und geben ihnen Informationen rundum unser Unternehmen, die Produkte Ökostrom, klimafreundliches Gas und das ZuhauseKraftwerk an.

Nicole (Mitarbeiterin aus der Personalabteilung, schaltet sich kurz dazu): …und hier hinter uns haben wir aktuelle Stellenausschreibungen hängen, sprich die Besucher können sich darüber informieren, in welchen Abteilungen wir gerade Mitarbeiter suchen und welche Anforderungen wir an Bewerber haben…

Viele Fragen nach Praktika und dualem Studium

Welche Fragen werden euch von den Jugendlichen am häufigsten gestellt?

Petra: Sehr viele haben uns danach gefragt, ob wir die Möglichkeit eines dualen Studiums anbieten. Und ob und welche Praktika wir vergeben.

Und wie waren eure Antworten?

Petra: Ein duales Studium können Bewerber derzeit noch nicht bei uns machen. Wir sind aktuelle in intensiver Prüfung, ab wann und in welchen Fachbereichen wir das duale Studium anbieten können. Aber wir haben sehr viele Werkstudenten und Praktikanten, die uns in unterschiedlichsten Bereichen, zum Beispiel im Fachbereich ZuhauseKraftwerk und in der Unternehmensentwicklung und im Marketing unterstützen.

Welche Möglichkeiten gibt LichtBlick Schulabgängern und Studenten?

Petra: Wir suchen regelmäßig Auszubildende, Werkstudenten, Diplomanden und Praktikanten. Übrigens, sehr viele Berufseinsteiger übernehmen wir später. Bei den Auszubildenden sind es mehr als 95 Prozent und bei den Werkstudenten sicherlich um die 75 Prozent. Mit den Auszubildenden, die in ihrer dreijährigen Ausbildung viele verschiedene Abteilungen kennenlernen.

Am Ende ihrer Ausbildung setzen wir uns mit unseren Auszubildenden zusammen und besprechen gemeinsam, in welchem Bereich sie am liebsten arbeiten würden. Wir versuchen das dann möglich zu machen – natürlich Gesetz dem Fall, dass dort eine Stelle zu besetzen ist.

Mitarbeitersuche, Bewerbungen und der Traumjob für einen Tag

Für welche Stellen bekommt ihr die meisten Bewerbungen?

Petra: Die meisten Bewerbungen erhalten wir im Moment auf Stellenausschreibungen aus dem Kundenmanagement und sehr viele Bewerber möchten im Fachbereich ZuhauseKraftwerk arbeiten.

Und wo sucht ihr derzeit die meisten Mitarbeiter?

Petra: Die meisten Mitarbeiter suchen wir gerade im Kundenmanagement und im Vertrieb.

Nun zu meiner Lieblingsfrage. Könntet ihr für einen Tag einen Job eurer Wahl wählen, was wäre das?

Petra: Oh ja, die Frage gefällt mir.

Hauke (wie aus der Pistole geschossen): Ich würde dann  Astronaut sein wollen.

Petra: Ja, Astronaut ist eine super Idee. Rettungsflieger wäre auch nicht übel… aber nein jetzt weiß ich’s ich wäre dann Gerichtsmedizinerin.

Gerichtsmedizinerin, ernsthaft?

Petra: Ja, wirklich. Ich stelle mir das ungemein spannend vor.

Hauke und Petra, vielen Dank für das nette und informative Gespräch….


Zurück zur Übersicht »

Artikel kommentieren