LICHTBLICKER

Junge Mütter und Väter bei LichtBlick

Blogbeitrag von Hanna Dietrich, Kundenmanagement

Eltern bei LichtBlick können seit Kurzem einen Notfall-Kindergarten in Anspruch nehmen, Foto: Poppenbüttel Blog
Eltern bei LichtBlick können seit Kurzem einen Notfall-Kindergarten in Anspruch nehmen, Foto: Poppenbüttel Blog

LichtBlick bietet seit einiger Zeit einen Notfall-Kindergarten für uns als Mitarbeiter an. Ich bin letztes Jahr Mutter geworden und gerade aus der Elternzeit zurückgekommen. In meinem Bekanntenkreis sind selbst alle berufstätig und stehen immer wieder vor dem Problem keine Betreuung für ihre Kinder zu finden. Das Angebot des Notfallkindergartens finde ich daher sehr interessant. Da es natürlich eine Überwindung für mich ist, meine kleine Tochter fremden Personen anzuvertrauen, habe ich mich auf die Suche nach Kollegen gemacht, die den Kindergarten schon getestet haben.

Notfall-Kindergarten von LichtBlick

Nach einem Gespräch mit meiner Kollegin Annett bin ich nun endgültig überzeugt und werde  meine Tochter in einem Notfall auf jeden Fall bei Company Kids in der Michaelisstraße  unterbringen. Annett brauchte kurzfristig eine Betreuung für einen Montag. Sie rief am Sonntag gegen 17:00 Uhr die Leiterin des Kindergartens, Claudia Weber, an. Als sie ihre Tochter am nächsten Morgen vorbei brachte, war bereits ein Garderobenhaken mit Namensschild für sie angebracht. Annett erzählte, dass der Kinderwagen problemlos abgestellt werden konnte,  die Räume sehr liebevoll und gemütlich eingerichtet  und die Erzieherinnen sehr professionell waren.

Der einzige Minuspunkt für sie  war, dass sie die Erzieherinnen nicht direkt über eine persönliche Telefonnummer erreichen konnte. Annett wurde jedoch direkt zurück gerufen. Annett ist so zufrieden gewesen, dass sie den Kindergartenplatz jederzeit wieder in Anspruch nehmen würde.


Zurück zur Übersicht »

Artikel kommentieren