LICHTBLICKER

Internationales Plattenlabel wechselt zu LichtBlick

Ökostrom für die E-Gitarre - LichtBlick versorgt ab sofort Plattenlabel, Foto: Rafael A. Deras
Ökostrom für die E-Gitarre – LichtBlick versorgt ab sofort Plattenlabel, Foto: Rafael A. Deras

Wenn David Garret, die Red Hot Chili Peppers oder R.E.M Konzerte in Hamburg, Rom oder London geben, dann hat das in Zukunft auch was mit uns – oder besser gesagt mit unserem Strom zu tun.

Ökostrom für Plattenlabel

Denn diese Stars werden von einem der vier größten Plattenlabels weltweit, der Warner Music Group, betreut, deren Hamburger Büroräume wir ab 2011 mit Ökostrom beliefern. Von Hamburg aus organisieren die Mitarbeiter des Plattenlabels die Tourneen und die Einführung neuer Alben dieser und anderer Weltstars in Europa. Wenn sie in Zukunft ihre Computer und Drucker anschalten oder mit Kollegen und Kunden weltweit telefonieren, dann wird ihre Büroelektronik komplett mit Ökostrom von LichtBlick betrieben.

Warner Music Group in Deutschland beliefern wir mit jährlich 560.000 Kilowattstunden Strom aus 100 Prozent erneuerbaren Energien. Diese Menge entspricht dem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 190 Haushalten.


Zurück zur Übersicht »

3 Kommentare

  • Katinka Königstein sagt:

    Hallo Herr Hartmann,

    vielen Dank. Ich werde meine Kollegen aus dem Vertrieb auf Ihre Ideen aufmerksam machen.


  • Michael Hartmann sagt:

    Wo wir schon dabei sind:
    Die Domainfactory, wo Sie diesen Blog hier hosten setzt auf „Klimaneutralität“, was die den Kunden auch als Auszeichnung für deren Webseiten anbieten. Eine von mir daraufhin gestellte Anfrage wegen wie wär’s mit nem Wechsel zu Lichtblick wurde wegen gemietetem Bürogebäude leider abgelehnt. Vielleicht haben Sie ja noch Lösungen, die Sie denen unterbreiten können.


  • Michael Hartmann sagt:

    Fragen Sie doch mal bei NuclearBlast an:
    http://www.nuclearblast.de/de/
    Aber keine Angst, die haben mit Atom-Kraftwerken nichts zu tun, außer vom Namen, da es hier hauptsächlich um Hardrock geht. Aber auch weichere Klänge wie teilweise bei der wohl relativ bekannten Band Nightwish sind dabei. Die sitzen allerdings nicht in Hamburg sondern im ziemlich unbekannten Örtchen Donzdorf. Aber da Lichtblick ja Deutschlandweit beliefert, sollte das doch egal sein.

    Außerdem wäre das noch der Knaller, wenn die vermutlich Lautesten ihre Klänge mit Ökostrom erzeugen 🙂


Artikel kommentieren