LICHTBLICKER

Bücher, Weiterbildung und Kino dank Weihnachtsspende

Weihnachtsspende an das Regenwaldprojekt in Ecuador, Foto: GEO schützt den Regenwald e.V.
Weihnachtsspende an das Regenwaldprojekt in Ecuador, Foto: GEO schützt den Regenwald e.V.

2010 haben wir wieder statt Weihnachtsgeschenke an unsere Geschäftspartner zu versenden, den Betrag an das Regenwaldprojekt in Ecuador gespendet. Die Spende ging dieses Jahr an die gemeinnützige Stiftung Casa Palabra y Pueblo (auf Deutsch: Haus des Wortes und des Volkes), die von den Mitarbeitern der einzigen Zeitung der Intag-Region, „Periódico ÍNTAG“, ins Leben gerufen worden ist. Ziel der Stiftung  ist es die Qualität von Kommunikation und Bildung zu verbessern und die Verbreitung von Informationen in der Intag-Region voranzutreiben.

Filme, „wie im Kino“ gucken

Carolina Carrión, eine der Initiatorinnen der Stiftung hat uns vor einigen Tagen aus Ecuador geschrieben:

“Dank der großzügigen Geldspende von LichtBlick zu Weihnachten 2010 konnten wir die Bibliothek ausrüsten, die Programme unseres Lese- und Theaterzirkels voranbringen und neue Lesematerialien für Intag-Bewohner aller Altersstufen erstehen.

Außerdem können wir aufgrund dieser Spende jetzt auch Foto – und Tonaufnahmen machen und kurze Dokumentarfilme drehen. Zwei Unterstützer unseres Teams bilden sich gerade weiter – sie wollen künftig Videos drehen und schneiden. Dank des Spendengeldes können wir nun auch Filme auf eine riesige Leinwand projizieren. Für viele Kinder von Apuela war es das erste Mal, dass sie einen Film „wie im Kino“ gucken konnten.

Mit Weihnachtsspende Bücher kaufen

Spenden ermöglichen ein kleines Regenwaldkino, Foto: GEO schützt den Regenwald e.V.
Spenden ermöglichen ein kleines Regenwaldkino, Foto: GEO schützt den Regenwald e.V.

Schülerinnen und Schüler besuchen die Bibliothek, um in den neu erworbenen Mathematik, Geographie und Naturkunde-Fachbüchern Informationen nachzuschlagen und Bücher für ihre Freizeit auszuleihen. Jetzt haben wir mehr Lesestoff, die Kinder sind überglücklich. Tatsächlich sind sie schon vertrauter mit Büchern geworden und lesen mehr. Das didaktische Material, das wir anschaffen konnten, hilft uns dabei, unsere Arbeit in den Lese- und Theaterzirkeln zu verwirklichen.

Kinder-Freizeit planen

Anfang der Woche werden wir in Otavalo einen Drucker kaufen gehen, und die noch fehlenden Bücherregale werden auch in wenigen Tagen erwartet. Sobald sie eintreffen, haben wir vor, die Bibliotheksräume in den ersten Stock der „Casa Palabra y Pueblo“ zu verlegen. Für den kommenden Sommer planen wir Freizeiten  mit den Kindern, in denen sie die Region erkunden können, fotografieren lernen und Geschichten dazu aufschreiben. Die „Weihnachtsspende“ hat all dies möglich gemacht.  Vielen Dank!“


Zurück zur Übersicht »

Artikel kommentieren